Startseite
    News
    Auslöser
    Spinnereien und die Folgen
    Schönfärbereien
    Gesticktes
    Bestrickendes
    Schmückendes
    Zwölf-zwölf
    Sonstiges
    Fuhrpark
    Regency 2011
    Gründerzeit - Ein Langzeitprojekt
    Spätmittelalter 2008 - Auf Eis gelegt
    Regency 2007
    Biedermeierei 2007
  Über...
  Archiv
  Gästebuch

 

http://myblog.de/alashiya

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Testfärbereien 3 / Ernstfärben 1 - Birkenblätter

23.03.:

Derzeit weichen etwa 240g Birkenblätter ein, die morgen außer den üblichen Testschnibbeln auch 70cm des feinen Wollstoffs färben sollen. Die Aktion dient mehreren Zwecken: Der Stoff soll an der Blauen Nacht zu einem Kinderkleidchen verarbeitet werden; außerdem möchte ich sehen, in wie weit sich dass Grün von Birkenblättern von dem der Goldrute unterscheidet. Das Ganze wird spannend, da ich nicht wie im Rezept vorgesehen vorher Farbzüge in Gelb machen werde, sondern direkt auf grün gehen werde. Ich wüßte einfach nicht, was ich noch alles gelb färben sollte, bzw. was ich im Anschluss damit machen sollte, da gelb nicht so wirklich meine Farbe ist. Ich hoffe also das beste.

---

24.03.:

150g Färbegut (130 g Wollstoff, 20 g Shetlandwolle im Vlies)

Beize: 25 g Alaun, eine Stunde gekocht

Das eingeweichte Birkenlaub wurde eine Stunde lang gekocht, anschließend abgeseiht, die Blätter in einen Lappen gebunden und mit dem Sud weitergekocht. Das Färbegut wurde eine Stunde im Sud gelb gekocht, danach wurde der Farbbeutel entfernt und dem Sud 3-4g Eisensulfat zugesetzt. Darin wurde die Wolle weitere 15-20 min gekocht.

Generell lässt sich schon jetzt sagen, daß die Birkenfärbung deutlich kräftiger wirkt als meine Goldrutenfärbung. An der Shetlandwolle sieht die Farbe recht nett aus, wie sie auf dem Stoff geworden ist kann ich erst sagen, wenn er trocken ist. Derzeit wirkt er ziemlich bräunlich, aber das kann sich noch geben.

Das Gelb ist weniger grünlich als bei der Goldrute. Direkt vergleichen kann man die Ergebnisse ja leider nicht, da es sich um unterschiedliche Mengen handelt und ich heute keinen Gelbzug gemacht habe.

Ich bin gespannt und hoffe auf das morgige Tageslicht

---

25.03.:

Holla! Es ist grün!

Um ehrlich zu sein, es hat genau die Farbe, auf die ich gehofft habe. Leider kann der Photo die Intensität der Farbe kaum einfangen. Da können moderne chemische Farben einfach nicht mithalten, auch wenn man das auf dem Bild kaum sieht.

Photobucket
23.3.08 00:05
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung