Startseite
    News
    Auslöser
    Spinnereien und die Folgen
    Schönfärbereien
    Gesticktes
    Bestrickendes
    Schmückendes
    Zwölf-zwölf
    Sonstiges
    Fuhrpark
    Regency 2011
    Gründerzeit - Ein Langzeitprojekt
    Spätmittelalter 2008 - Auf Eis gelegt
    Regency 2007
    Biedermeierei 2007
  Über...
  Archiv
  Gästebuch

 

http://myblog.de/alashiya

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Fädelspiele für Große

Jaaaa, gerade hab´ ich noch gesagt, ich hätte genug Hobbies. Prompt mache ich mich unglaubwürdig, Außerirdische haben mich gezwungen, eine neue Kategorie anzulegen, damit die jüngste Beschäftigungstherapie hier auch zu ihrem Recht kommt.

Grundauslöser war die Tatsache, daß mich Ohrstecker derzeit nerven, weil ich dauernd die Stöppel hintendran verliere, Kreolen aber immer so ein Kampf sind, bis sie zu sind. Hier eine Begegnung mit Halbedelsteinen, da eine kleine Frustration über verwendete Materialien bei käuflichen Ohrhängern (ich bin Nickelallergikerin, da ist man schon ziemlich eingeschränkt), dort ein Schmollen, weil die eigenen Lieblingssteine keiner führt oder nur in Formen, die man nicht haben möchte... Und schon findet man sich zwischen einem Grundstock an Schmuckbastelausrüstung wieder. Die ersten Ergebnisse will ich euch dann auch hier vorstellen.

Der erste Versuch war ein Paar Ohrringe aus Labradorith-Splittern. Ich mag den Stein sehr gern, weil er alle meine Lieblingsfarben wiedergibt. An den meisten Stellen ist es mir auch ganz gut gelungen, die Steine in einer Art Helix anzuordnen (ich denke, zumindest am linken sieht man, was ich meine ). Normalerweise ist der Stein um einiges heller und durchscheinender, aber ihr wisst ja, im Dunkeln in der Wohnung photographieren... Sie liegen übrigens auf einem der Stränge radgesponnener und -gezwirnter Shetlandwolle aus der Blauen Nacht. Ich weiß noch immer nicht, was ich damit anstellen soll...

Photobucket

 

Das zweite Paar war eigentlich schon lange in meinem Kopf vorhanden, ist aber bis vor ein paar Tagen irgendwie immer an der Realität gescheitert. Jetzt endlich habe ich die schönen Sugilith-Eier mit einigen Tibetsilber-Kleinteilen bekannt gemacht. Ohrringe in lila! Gleichzeitig stelle ich hier auch meine Ausdauerorchidee vor, die seit Januar wie eine Bekloppte blüht, obwohl ich dachte "die geht dir wahrscheinlich in 2 Wochen ein...".

Photobucket

 

Das jüngste Paar ist gestern entstanden. Ich mag den Kontrast zwischen der rauen braunen Lava und dem glatten Zitronenchrysopas. Endlich also auch Ohrringe, die man zu braunen Klamotten tragen kann. Vor lauter Begeisterung habe ich beschlossen, dazu auch noch eine passende Kette zu bauen. Ich warte schon ganz ungeduldig auf den Postboten, der mir die Kettenverschlüsse liefert.

Freundlicher Ohrringständer: eine meiner Zucchini-Pflanzen auf dem Balkon.

Photobucket

 

Demnächst: noch einige Ohrringe und bald auch die Reinkarnation des Schlüsselanhängers vom Herbst.

 

9.7.09 22:33
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Filiaumbrae / Website (10.7.09 10:44)
Ich bin mal wieder begeistert, und NEIN, ich fange nicht auch noch an, Schmuck zu basteln !!!
Mir gefallen vor allem die lilanen Ohrringe besonders gut, genau solche suche ich schon seit Ewigkeiten, wie du schon sagtest, oft scheitert es an Material und Farbe, die man in den Läden geboten kommt.
Hach *anschmacht*

Viele liebe Grüße
Filia


Federstern / Website (16.7.09 19:14)
Schööön! Die Ohrringe mit den Lavaperlen und dem Zitro-Dings würd ich dir glatt klauen! Die sind toooooll!
Bin ja auch so ne Anti-Nickel-Tante Und ich hab viele braune Klamotten... hmmm...
HEY! Guck mal da hinten!!!!
*Ohrringe schnapp und davonrenn*

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung